„Gefallsüchtige, Schweigekartell, Hofberichterstattung, Realitätsferne, Quotenjunkies, Lügenpresse“, wer sagt das?

Neue, nicht besonders schmeichelhafte Bezeichnungen für die etablierten Medien, aber die kommen nicht von der AfD.

So langsam geht es immer mehr Menschen auf, dass etwas mit unserer Presse nicht stimmt. Solange es nur das sogenannte „dunkeldeutsche Pack“ aus Dresden bei Pegida war, dass „Lügenpresse“ rief, konnte man dies durch weitere Verunglimpfung derjenigen noch halbwegs unter Kontrolle bringen. Zur Not interviewt man sich halt selbst.

Die Wahrheit bricht an jedoch immer mehr Stellen heraus: auch hochgestellte Politiker und bekannte Insider kommen mit immer neuen Vorwürfen und phantasievolleren Titeln für unsere Qualitätspresse oder schreiben sogar ganze Bücher darüber:

  • Horst Seehofer (CSU, Ministerpräsident Bayern): „ARD und ZDF berichten fernab der Realität“, „Die Berichte sind oft zu persönlich und haben wenig mit der Realität zu tun“ (Quelle)
  • ZDF-Journalist Wolfgang Herles (30 Jahre beim ZDF, Träger mehrere Medienpreise): Er nennt sie „Gefallsüchtige, Quotenjunkies, Konformisten, Hofberichterstatter“, Berichte über Parteitage seien „C-Dur Feldgottesdienste zu Ehren der heiligen Angela“, „Patentschwätzer, bei denen der Anzug oft besser sitzt als die Gedanken“ (Quelle) oder „Stimmungshörigkeit und populistische Berichterstattung„. Und er schreib 2015 ganzes Buch darüber („Die Gefallsüchtigen„)
  • Udo Ulfkotte (17 Jahre Journalist für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Bestsellerautor,  Staatsbürgerpreis der Annette Barthelt-Stiftung): Er dokumentiert hier zum ersten Mal, wie er für seine Berichterstattung in der FAZ geschmiert und die Korruption gefördert wurde. Und er enthüllt, warum Meinungsführer tendenziös berichten und wie der verlängerte Arm der NATO-Pressestelle Kriege medial vorbereitet. Das Buch „Gekaufte Journalisten“ ist seit über einem Jahr in den Bestsellerlisten.
  • CSU-Generalsekretär, Andreas Scheuer: Wirft dem ZDF „Versagen“, „Nachrichtensperre“ vor und nennt die Medien ein „Schweigekartell“ (Quelle)
  • Ex-Minister Friedrich (CSU): spricht von „Schweigekartell“. Nach den Übergriffen in Köln macht Hans-Peter Friedrich den Öffentlich-Rechtlichen schwere Vorwürfe. Er vermutet „Nachrichtensperren“, sobald es um Vorwürfe gegen Ausländer gehe. Quelle.
  • Thilo Sarrazin (früherer Berliner Finanzsenator, Bundesbank-Vorstand): Schrieb Bestsellerbuch „Der neue Tugendterror – Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland“ : „Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchem Denk- und Redeverbot. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Buch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt.“
  • Markus Gärttner: Buch „Lügenpresse“ : „Eine Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren. Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern einen Informationsauftrag.“
  • Peter Denk (Blogger): Buch „Lügenpresse“ : „Der Begriff Lügenpresse wurde das Unwort des Jahres 2014 – zu recht? Die Vertreter der Massenmedien schreien natürlich laut auf, wenn man Zweifel an ihrer Berichterstattung und deren Verhältnis zur Wahrheit äußert? Das machen aber immer mehr Menschen in Deutschland und werden dafür mit Verachtung der Medien gestraft.“

Zu oft mussten wir feststellen, dass die etablierte Presse inzwischen zu Propagandainstrumenten der Politik, NATO, Konzerne und amerikanischer Interessen geworden ist und fernab der Realität und Wahrheit operiert.

Zu oft musste man feststellen, dass Fakten als Verschwörungstheorie abgetan wurden und erst viel später zugegeben wurden (z.B. Massenvernichtungswaffen des Irak).

Zu oft wurden populistische Kampagnen durch die gesamte Presselandschaft gezogen auch wenn sie nichts oder fast nichts mit der Wahrheit zu tun hatten. Da finden Asylbewerber am laufenden Band Brieftaschen mit hunderten oder gar tausenden Euro Geld (aus 400€ werden dann auch mal 4000€) und geben sie angeblich den Eigentümern zurück.

Zu oft wurden bei Opfern unter den Flüchtlingen, wie dem getöteten Flüchtling Khaled B. tagelang Hetzartikel geschrieben, weil man nicht sofort, ohne jegliche Ermittlung, die „rechtsextreme Tat“ verurteilt, es werden Lichterketten und Demos mit Tausenden organisiert und medial begleitet. Dass es dann doch der Mitbewohnerflüchtling war, interessiert kaum keinen mehr, und auch nicht die anderen toten oder vergewaltigten Flüchtlinge, die auf das Konto der Flüchtlinge selbst gehen.

Zu oft schwadronierte die Presse schnell und laut über den extremen Anstieg der Brände und Anschläge oder gar Handgranaten auf Flüchtlingswohnheime durch „rechte Verbrecher“. Die Wahrheit wird nur sehr leise, zu spät oder gar nicht publiziert, z.B. dass die Handgranate im Flüchtlingswohnheim von anderen Migranten und eben nicht auf Flüchtlinge geworfen wurde oder dass die meisten Brände in den Flüchtlingswohnheimen von den Flüchtlingen selbst verursacht werden, jedenfalls aber keinen „rechten“ Hintergrund haben.

Man kann nur feststellen: Wer noch immer glaubt, in ARD/ZDF/FAZ und den anderen Mainstream-Medien käme die Wahrheit, die volle Wahrheit und nichts als die Wahrheit, dem kann einfach nicht mehr geholfen werden.

Immerhin: Es gibt das Internet und jeder sollte sich abseits der Mainstreammedien über Hintergründe, Geschichte und Fakten aus verschiedenen Quellen informieren (z.B. info.kopp-verlag.de, mmnews.de, metropolico.org, epochtimes.de, deutsche-wirtschafts-nachrichten.de). deutsch.rt.com, www.hartgeld.com). Offensichtlich haben die Altparteien und die Bundesregierung große Angst vor der Wahrheit, denn sonst müsste sich nicht mit Zensur, Strafen, Meinungsterror oder gar Umerziehungslagern reagieren.

Nicht Lügen und Rechtsbrüche, sondern Wahrheit und Recht sind das Fundament eines Staates und dafür stehen wir ein.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.